NEWS UND NEUIGKEITEN

Der Transport- und Logistiksektor entwickelt sich im Minutentakt weiter. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden und verpassen Sie keine wissenswerte Neuigkeiten rund um EMT Transport und die Welt des Transports!

302, 2017

Scania R500 als Modell-LKW im Maßstab 1:50

Pünktlich zum Wochenende erreichte uns ein Paket aus Holland, in welchem sich mehrere kleine Scania R500 versteckten.

Hierbei handelte es sich um Modell-LKW, welche die Firma WSI Models auf Basis unseres Scania herstellte. Die Ähnlichkeit, bis auf die Größe, ist verblüffend. Jedes noch so kleine Detail wurde perfekt nachgebildet. So finden alle Aufkleber, die Spiegel, der Name unseres Schaffeurs Markus und und und auf dem im Maßstab 1:50 nachgebauten Modell-LKW Platz, ohne dass es an Qualität verliert.

Für jeden, der auch gerne einen haben möchte, haben wir ein paar wenige im Büro für EUR 90,- zu verkaufen. Und wer weiß… Vielleicht liegt die nächste Tour von dem originalen Scania ja auf dem Weg zum neuen Modell-LKW Besitzer und liefert diesen aus?!

Bestellungen bitte via Email an: office3@emt-transport.it

 

2501, 2017

Nötige Unterlagen für Österreich erforderlich

Ein neues österreichisches Bundesgesetz gibt es nun seit Januar 2017.

Am 23. Januar 2017 erschien in der Südtiroler Tageszeitung folgender Artikel.

„… Das österreichische Bundesgesetz sieht nämlich vor, dass Frächter zusätzlich zur ZKO3-Meldung das Formular A1, den Lohnstreifen, den Arbeitsvertrag (beides auch in deutscher Sprache), Lohnzahlungsnachweise oder Banküberweisungsbelege, Arbeitsaufzeichnungen (sprich Tachokarte) sowie Unterlagen hinsichtlich Lohneinstufung mitführen, um das je nach Dauer der Beschäftigung nach den österreichischen Rechtsvorschriften gebührenden Entgelts (Kollektivvertrag) überprüfen zu können. …“

Den ganzen Artikel können Sie hier lesen:

http://www.tageszeitung.it/2017/01/23/buero-in-der-fahrerkabine/

 

2510, 2016

EMT ist IFS zertifiziert!

EMT IFS ZertifizierungWir sind IFS zertifiziert!

Vielen Dank an Lorenzo für die tatkräftige Unterstützung und die Vorbereitungen für unser IFS-Zertifikat, welches wir mit einer grandiosen Bewertung von 95,2% erhalten haben!

Effiziente und fachgerechte Lagerung garantieren sicheren und kontrollierten Transport. Das Transportunternehmen EMT in Kaltern wurde vor kurzem von IFS Logistics für diese Eigenschaften ausgezeichnet.
Elmar Morandell, Geschäftsführer der EMT Transport GmbH in Kaltern ist stolz, nun offizieller Träger der IFS Logistic-Standards zu sein.
„Dank der unermüdlichen Anstrengungen aller Mitarbeiter haben wir bei der Zertifizierung die höchstmögliche Punktezahl erreicht. Wir freuen uns sehr, dass unser Betrieb für seine hohen Qualitätsanforderungen diese Auszeichnung erhalten hat“, so Morandell.

Dieser überaus wichtige Standard für Unternehmen, die Logistikleistungen wie Transport und Lagerung anbieten, spreche für die Mühe, Transparenz und das Vertrauen über die gesamte Lieferkette hinweg zu garantieren. „All dies erreichen wir durch strengste Kontrollen, die Einhaltung aller Anforderungen unserer Kunden, hohe Unternehmensverantwortung, Produktschutz, Sicherheit und stetige Fort- und Weiterbildungen unseres Personals“, sagt der Obmann der Warentransporteure im lvh.

EMT Transport lege seit jeher Wert darauf, dass sich die Kunden durch das Verantwortungsbewusstsein des Betriebes in sicheren Händen wissen. Durch die IFS Zertifizierung werde das Bestreben nach effizienter und fachgerechter Lagerung und dem dementsprechend sicherem und durchgehend kontrolliertem Transport von Lebensmitteln und Non-Food-Produkten weiter unterstrichen. „Das Gefühl, mit EMT Transport einen optimalen Partner an seiner Seite zu haben, reduziert Kosten, steigert das Vertrauen und ermöglicht die effektivste Nutzung von Ressourcen, Material und Personal“, ist der Frächterchef überzeugt.